Navigation: CL-Studio Software > Hinweise zur Hardware > Shelly-System >

Allgemeine Gerätekonfiguration

 

 

 

 

 

Shelly Gerätekonfiguration

 

 

Das zu installierende Shelly-Gerät wird in der linken Listbox im Fenster Modulauswahl ausgewählt und mit dem Roten-Pfeil-Button in die Listbox der verwendeten Geräte übertragen.

 

Shelly-Aktoren werden über ihre IP-Adresse angesprochen, diese Eingabe wird für den jeweiligen Aktor auf der Shelly-Konfigurationsseite im Browser aktiviert (5) und auf der der Geräteseite der CL-Software eingegeben (1). Es sollte eine feste IP-Adresse verwendet werden, damit diese nicht über DHCP durch den Router geändert wird, was zur Folge hätte, dass das Gerät nicht mehr gesteuert werden kann.

Die Werte und Ereignisse von Shelly-Sensoren werden an den MQTT-Server der CL-Software geschickt, der diese aufbereitet und an die ExecEngine weiterleitet. Im Shelly-Gerät werden die MQTT-Einstellungen (6) und die Eingabe eines Gerätenamens aktiviert (7), es darf kein Benutzername (USername) und Kennwort (Password) vergeben werden. In der Konfigurationsseite des Browsers wird ein Gerätename (2) festgelegt, der in der CL-Software auf der Geräteseite der Sensoren angegeben wird (2). Der Gerätename entspricht dabei der Geräte-Adresse in anderen Systemen.

Zur Eingabe des Gerätenamens wird der Knopf "Gerätename" (3) angeklickt, dieser wird dann in alle Geräte eines Moduls eingesetzt. Je nach Gerät kann der Knopf zur Eingabe des Gerätenamens an verschiedenen Stellen sein (3).

Die IP-Adresse der Zentrale wird unter "Advanced-Developer Settings" im Eingabefeld "Server" der Shelly-Konfigurationsseite im Browser angegeben (4). Der Port, der hinter der IP-Adresse angegeben wird, ist immer 1883.

 

Nach den Änderungen der Einstellungen des Shelly-Geräts muss dieses neu gestartet werden damit die neuen Einstellungen benutzt werden!

Nach dem Start der Zentrale bzw. der ExecEngine kann es je nach Geräten eventuell mehrere Minuten dauern bis diese sich am MQTT-Server angemeldet haben und Daten übermitteln.

 

 

 

 

Beim Anlegen der Geräte werden jeweils die passenden Objekte automatisch generiert.

Bei Sensoreingängen muss der Objekttyp entsprechend der im Shelly-Gerät eingestellten Funktion (Taster/Schalter/Kontakt) geändert werden.

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2021 CL-control